USC News

Sieg im Spitzenspiel!

Bericht von www.meinfussball.at.

Im Top-Duell der Runde behielt Kirchschlag gegenüber Breitenau mit 3:1 die Überhand. Thomas Wieser schlug per Doppelpack zu.

Im Spitzenspiel gab Breitenau zu Beginn den Ton an. "Da ging sehr viel über ihre rechte Seite, da hatten wir massive Probleme", hob Kirchschlag-Trainer Josef Kirnbauer die starke Leistung von Breitenaus Loris Pirollo hervor. Aus dem Spiel gelang den Gästen zwar wenig, nach Standards war die Hatzl-Elf aber stets brandgefährlich. "Die waren kaum zu verteidigen, da hat es jedes mal gebrannt", konnte Kirnbauer gegen die bekannte Standard-Stärke der Breitenauer wenig ausrichten. Nach 26 Minuten gingen die Gäste dann nach einem Freistoß in Führung. Fabian Aulabauer brachte die Kugel scharf aufs Tor, Srdan Pavlov lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor.

FREISTOSS-TREFFER WEGEN ABSEITS ABERKANNT

"Wir haben dann zum Glück schnell den Ausgleich geschafft", musste Kirnbauer nur eine Minute auf den Gleichstand warten. Ein schöner Angriff über die rechte Seite, Michael Scherz bediente per Stanglpass Thomas Wieser, der schob zum 1:1 ein. "Das hat uns natürlich optimal in die Karten gespielt", so Kirnbauer. Danach hatte Kirchschlag aber Glück: Ein direkter Freistoß landete im Tor, der Schiri gab den Treffer aber wegen eines Abseits nicht. "Glücklich für uns", rätselte Kirnbauer über den Pfiff. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

CAPELLMANN IN ROBBEN-MANIER

Nach der Pause nahm Kirchschlag das Heft in die Hand. "Wir hatten die ein oder andere Möglichkeit", war für Kirnbauer allerdings nichts zwingendes dabei. Also musste es Simon Capellmann mit einer Einzelaktion richten. Auf der linken Seite bekam er den Ball, zog nach ihnen und donnerte den Ball ins lange Kreuzeck. "Eine sensationelle Flugbahn des Balles. Wie Arjen Robben, nur von der anderen Seite", staunte Kirnbauer über den 2:1-Führungstreffer. Die Führung ließ die Hausherren das Spiel besser kontrollieren. Doch dann ließ ein Platzverweis Breitenau stärker werden.

GELB/ROT AUF BEIDEN SEITEN

Zuerst sah Daniel Trobollowitsch die Gelb/Rote Karte. "Er hat einen Schuss abgewehrt, wurde dann an der Hand getroffen. Das kann man so sehen", war die Entscheidung für Kirnbauer in Ordnung. Nach Standards blieb Breitenau in Überzahl gefährlich, Kirchschlag trug aber einen Teil dazu bei. "Wir haben gefühlte 50 Fouls im Halbfeld gemacht", ärgerte sich Kirnbauer. Die Gäste vergaben aus kurzer Distanz eine Möglichkeit auf den Ausgleich. Auf der anderen Seite vergab zuerst Jürgen Hanke nach Kleinrath-Vorlage, danach vergab Dominik Kleinrath bei einem Schuss aufs kurze Eck selbst. Kurz vor Schluss musste auch Breitenau einen Platzverweis hinnehmen. Pirollo musste mit der Ampelkarte vom Feld. "Das war kein Platzverweis", brach Kirnbauer eine Lanze für den gegnerischen Spieler. Mit einer Energieleistung machte Capellmann beim 3:1 alles klar, bediente Wieser, der das Tor erzielte. "Unglaublich, dass der Simon in der 93. Minute noch so einen Sprint anreißen kann", blieb Kirnbauer die Luft weg, "unterm Strich hatten wir das Glück heute auf unserer Seite."

KIRCHSCHLAG/BW - BREITENAU/SCHW. 3:1 (1:1)

Freitag, 27. Oktober 2017, Kirchschlag, 201 Zuseher, SR Nayim Kazanci

Tore:
0:1 Fabian Aulabauer (26.)
1:1 Thomas Wieser (27.)
2:1 Simon Capellmann (54.)
3:1 Thomas Wieser (90+3.)

Kirchschlag/BW: A. Fischer, T. Wieser, T. Trimmel, S. Capellmann, S. Pavlov, J. Hanke (90. T. Pichlbauer), M. Schwarz, M. Scherz (60. D. Kleinrath), M. Reithofer (52. M. Konlechner), D. Trobollowitsch, H. Stocker; B. Bors, B. Ungerböck
Trainer: Josef Kirnbauer

Breitenau/Schw.: S. Knotzer - S. Valenka - L. Pirollo, P. Schwarz (72. F. Dinler), M. Beisteiner (85. B. Szokolszky) - G. Kasza - M. Pichler - M. Wimmer - P. Hatzl, M. Stögmüller - F. Aulabauer; M. Schwendenwein, T. Winkler, F. Witzany
Trainer: Wolfgang Hatzl

Karten:
Gelb: Daniel Trobollowitsch (33., Foul), Hermann Stocker (70., Foul), Srdan Pavlov (75., Kritik) bzw. Loris Pirollo (39., Unsportl.), Michael Beisteiner (58., Foul), Mathias Pichler (62., Foul), Philipp Hatzl (88., Foul)

Gelb-Rot: Daniel Trobollowitsch (78., Unsportl.) bzw. Loris Pirollo (85., Foul)

Die Reserve musste sich leider knapp mit 1:2 geschlagen geben. Tor: Hölzl

spk

seidl

kur1

ervano

bubla

schwarz

kig

Admin Login

© 2022 USC Sparkasse Kirchschlag