USC News

Sieg in Baden

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Über Jürgen Hankes Kopfballtor zum zwischenzeitlichen 2:0 staunte Kirchschlag-Coach Josef Kirnbauer: "Sein erstes Kopfballtor überhaupt" – Endstand 3:1.

Vor dem Duell waren die Rollen klar verteilt. Tabellenführer Kirchschlag musste zum Neunten nach Baden. "Wir haben von Haus aus versucht das Spiel zu kontrollieren", wollte Kirchschlag-Coach Josef Kirnbauer die Hausherren erst gar nicht ins Spiel kommen lassen. In der 2. Minute konnte der heimische Tormann einen Stocker-Hammer aus rund 30 Metern mit einer Glanzparade abwehren. 3 Minuten später rettete die Latte für Baden nach einem Wieser-Freistoß. Dann plätscherte das Spiel dahin, zwingende Torchancen waren nach dieser Druckphase des USC auf beiden Seiten Mangelware. "Unsere Halbchancen hätten wir besser abschließen müssen", attestierte Kirnbauer Verbesserungsbedarf. Doch gegen Ende der ersten Hälfte konnte die Casino-Abwehr geknackt werden. Nach einem Foul an Kleinrath zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, Simon Capellmann ließ sich die Chance nicht nehmen und stellte auf 1:0. "Es hat sich am Charakter des Spiels allerdings nichts geändert", war es für Kirnbauer weiterhin ein hartes Stück Arbeit. Doch kurz vor dem Pausenpfiff konnte eine Premiere die Weichen schon auf den Sieg stellen. Ein Freistoß aus halbrechter Position rund 30 Meter vor dem Tor kam zu Jürgen Hanke, der mit einem Hechtkopfball auf 2:0 erhöhte. "Das war sein erstes Kopfballtor überhaupt. Er ist eigentlich kein Schrecken vor dem Tor", musste Kirnbauer schmunzeln.

KRÄFTEVERSCHLEISS WURDE NICHT BESTRAFT
Mit der komfortablen Führung im Rücken lief es nach dem Wiederbeginn für die Gäste deutlich besser. Zehn Minuten nach der Pause machte Daniel Trobollowitsch nach einem Corner mit dem 3:0 alles klar. "Bis dahin haben wir die Partie dominiert. Danach ist es ein wenig dahingeplätschert. Wir haben viel investiert, daher sind uns mit der Zeit ein wenig die Kräfte entschwunden", bemerkte Kirnbauer einen deutlichen Leistungsabfall. Zwanzig Minuten vor Schluss konnte Baden nach einem Kirchschlager Corner einen schönen Konter fahren, den Radovan Mitrovic zum 1:3 abschließen konnte. "Wir haben dann versucht in der Defensive sicherer zu stehen, das ist uns aber nur zum Teil geglückt", bemängelte Kirnbauer. Baden fand noch zwei gute Chancen vor. "Wir haben aber ebenso noch zwei gute Konterchancen vergeben", so Kirnbauer, "am Ende geht das Ergebnis voll in Ordnung."
Somit ist der USC nun seit 11(!) Runden ungeschlagen und feierte den 7. Sieg in Folge.

Was uns natürlich auch sehr freut, Mario Kager hat sein Debüt in Baden nach überstandenem Kreuzbandriss gegeben und gespielt, als hätte er nie gefehlt.


BADEN CASINO - KIRCHSCHLAG/BW 1:3 (0:2)
Freitag, 30. März 2018, Baden, 84 Zuseher, SR Markus Katona

Tore:
0:1 Simon Capellmann (37., Elfmeter)
0:2 Jürgen Hanke (44.)
0:3 Daniel Trobollowitsch (55.)
1:3 Radovan Mitrovic (71.)

Baden Casino: J. Toth - A. Nagy (59. F. Hochholdinger) - M. Mallweger, A. Macura - R. Mitrovic - L. Lechner (68. L. Rühmkorf), C. Veigl - J. Gumpinger, F. Eichtinger, T. Heizl - M. Pegac (89. G. Deimel); M. Buranich
Trainer: Martin Hareter

Kirchschlag/BW: A. Fischer, B. Ungerböck, D. Kleinrath, T. Wieser (63. G. Vollnhofer), S. Capellmann, J. Hanke, M. Schwarz, M. Scherz (89. S. Nasser), M. Kager (71. T. Pichlbauer), D. Trobollowitsch, H. Stocker; B. Schier, S. Piribauer 
Trainer: Josef Kirnbauer

Karten: 
Gelb: Manuel Mallweger (80., Unsportl.) bzw. Thomas Wieser (60., Kritik)

Die Reserve musst sich leider knapp mit 1:2 geschlagen geben. Tor:Piribauer

Bericht von www.meinfussball.at  

spk

seidl

kur1

ervano

bubla

schwarz

kig

 

Admin Login

© 2017 USC Sparkasse Kirchschlag