USC News

Hanke Festspiele gegen Marienthal

6:3-TORFESTIVAL AN KIRCHSCHLAG
Besonders Jürgen Hanke erwischte bei den Kirchschlagern einen Sahnetag: Hanke gelangen gleich vier Treffer.

Obwohl es für beide Teams quasi um nichts mehr ging zeigte sich Kirchschlag-Coach Josef Kirnbauer von Marienthal angetan: "Es ist eine Mannschaft gekommen die Fußballspielen wollte und ganz schön Gas gegeben hat." Die Hausherren konnten zu Beginn die Marienthaler Offensive gut verteidigen, kamen im Gegenzug bei Kontern immer wieder gefährlich vor den Kasten. "Da hat nur mehr der Abschluss gefehlt", bemängelte Kirnbauer. 

MIT 2:1 IN DIE KABINE
Der Captain brachte Kirchschlag dann in Front. Matthias Schwarz erkämpfte sich den Ball, spielte in die Tiefe, ging selber mit und schloss zum 1:0 ab. "Das hat er super gemacht", lobte Kirnbauer seinen Kapitän. Nur vier Minuten später konnte Jürgen Hanke nach kurzer Kopfballabwehr per Abstauber für das 2:0 sorgen. Nach 37 Minuten konnte Marienthal erstmals treffen. Nach einem Konter konnte sich Kirchschlag nur mehr mit einem Foul zu helfen wissen, den fälligen Strafstoß verwandelte Alfred Werner zum 1:2.

MARIENTHAL MACHT ES SPANNEND
Rund zehn Minuten nach Wiederbeginn bekam auch Kirchschlag einen Elfmeter zugesprochen, den Hanke zum 3:1 verwerten konnte. "Dann haben wir uns das Leben aber selber schwer gemacht. Immer wenn wir ein Tor geschossen haben, haben wir gleich wieder eines bekommen", so Kirnbauer. Tobias Heizl konnte nur kurz darauf nach einem Corner zum 2:3 verkürzen, ehe Hanke mit seinem dritten Streich auf 4:2 stellen konnte. Doch Alfred Werner machte es mit einem direkten Freistoß zum 3:4 wieder spannend. 

VIERFACHER HANKE MIT SAHNETAG
"Schlussendlich sind uns dann aber ein paar tadellose Tore gelungen", schmunzelte Kirnbauer. Andras Dunai erhöhte auf 5:3, Hanke vollendete seine starke Leistung mit seinem vierten Treffer zum 6:3. "Er hat einen richtigen Sahnetag erwischt", lobte Kirnbauer seinen Vierfachtorschützen. In der Schlussphase musste Daniel Trost mit einer roten Karte wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Platz. "Er hatte keine Chance auf den Ball, hat aber eigentlich nur einen Konter unterbunden. Rot war es nicht", meinte Kirnbauer und fasste das Spiel zusammen, "der Sieg passt, auch das Ergebnis geht von den Chancen her in Ordnung."

KIRCHSCHLAG/BW - MARIENTHAL 6:3 (2:1)
Samstag, 01. Juni 2019, Kirchschlag, 105 Zuseher, SR Erdem Erdil

Tore: 
1:0 Matthias Schwarz (22.)
2:0 Jürgen Hanke (26.)
2:1 Alfred Werner (37., Elfmeter)
3:1 Jürgen Hanke (54., Elfmeter)
3:2 Tobias Heizl (57.)
4:2 Jürgen Hanke (61.)
4:3 Alfred Werner (63., Freistoß)
5:3 Andras Dunai (66.)
6:3 Jürgen Hanke (73.)

Kirchschlag/BW: B. Schier, D. Kleinrath (69. P. Handler), T. Wieser (75. F. Schier), T. Trimmel, J. Hanke, M. Schwarz, S. Nasser (HZ. S. Capellmann), M. Kager, T. Kirnbauer, R. Pfneisel, A. Dunai; A. Fischer, M. Scherz 
Trainer: Josef Kirnbauer

Marienthal: M. Schlossinger, S. Rastoka (75. J. Luna Duarte), K. Földes, M. Pegac, J. Schekulin, D. Trost, A. Werner, P. Bercik (28. T. Heizl), R. Straka (73. M. Koller), O. El Mokadem, J. Ehrenberger; M. Wöhrer, G. Slavik 
Trainer: Thomas Flassak

Karten: 
Gelb: Sami Nasser (31., Foul), Thomas Kirnbauer (64., Foul) bzw. Omar El Mokadem(19., Foul), Tobias Heizl (58., Foul), Krisztian Földes (79., Foul)

Rot: keine bzw. Daniel Trost (81., Tätl.)

Bericht von www.meinfußball.at

U23 - Nichtantreten des Gegners wird daher mit 3:0 für den USC gewertet.

spk

seidl

kur1

ervano

bubla

schwarz

kig

Admin Login

© 2020 USC Sparkasse Kirchschlag